Endlich PLA auf UP! Mini

UP User Group in Germany
Post Reply
koreandi
Posts: 39
Joined: Sun Dec 21, 2014 11:24 am

Endlich PLA auf UP! Mini

Post by koreandi » Sat Jan 10, 2015 3:48 pm

Hallo ihr Lieben,

habe gestern Nacht meine ersten erfolgreichen PLA Drucke auf dem UP! Mini hin bekommen. Möchte euch nicht vorenthalten was ich dabei alles geändert habe.
Erstmal ein Bild des Objektes. Ist ein Lithophanie Bild mit ca. 100mm Kantenlänge und ohne Warping.
Layer 0,2mm, maximale Füllung, Fast. Laufzeit knapp zwei Stunden.
Filament ist NuNus PLA weiß 1,75 (von Amazon).
IMG_4886_2.jpg
Lithophanie Bild
IMG_4886_2.jpg (150.1 KiB) Viewed 22137 times
Ich kam an kleinen Mods nicht vorbei. Habe erstmal mit dem Spulenhalter begonnen. Wollte die Kraft zum Abrollen verringern und habe darauf aus Teilen die ich rumliegen hatte eine Kugelgelagerte Spulenhalterung gebastelt. Hier hat mir mein UP! Mini natürlich geholfen
IMG_4891_2.jpg
Kugelgelagerter Spulenhalter
IMG_4891_2.jpg (129.95 KiB) Viewed 22137 times
Weiter habe ich den standard Lüfter anders herum eingebaut und die Windklappe geöffnet um die Kühlwirkung zu erhöhen.
Dann habe ich noch Zusätzliche Kühlrippen auf den Steppermotor gesetzt und darüber einen zweiten 40mm Lüfer. Habe mir dazu eine aufsteckbare Halterung gebastelt die die warme Luft nach oben abbläst. Die Vorrichtung rastet direkt auf dem gelben Frame ein. Dort sind zwei Vertiefungen und auf meinem Teil habe ich zwei Nasen rein gesetzt.
IMG_4895.JPG
Zusätzlicher 12V Lüfter mit Adaptierung.
IMG_4895.JPG (151.47 KiB) Viewed 22137 times
Die 12V Spannung habe ich direkt vom Board genommen. Neben der angeschlossenen Beleuchtung ist noch ein freier Steckplatz mit 12V.
Leider kann ich nur 3 Bilder verlinken. Kann bei Bedarf gerne weitere Bilder zeigen und auch das STL File bereitstellen für die Lüfter Adaptierung.

Das PLA lässt sich auch mit sehr guter Haftung direkt auf Blue-Tape drucken.

Komischerweise ist bei mir das Heizbett unter PLA Einstellung komplett aus. Ist das normal?
Habe noch einen 100°C Thermoschalter und weiß nicht ob ich das umbauen soll. Letztendlich bin ich mit den Ergebnissen und dem PLA sehr zufrieden.

Es könnte vielleicht noch 10-20°C weniger Düsentemperatur vertragen. Will aber erstmal nicht weiter modden sonsdern mal drucken. :-)


Falls ihr Fragen habt nkann ich euch hier gerne weitere Infos geben.
Hat sonst jemand einen PLA Mod?

Als Ausblick möchte ich mir, falls kein SW Mod kommt einen kleinen Temp Mod bauen mit -10°C Schritten.
Möchte aber keine abenteuerlichen Basteleien machen sondern sollte optisch ansprechend.


Bis dahin mal ein schönes Wochenende...


Gruß
Andreas

User avatar
7Schlaefer
Posts: 52
Joined: Tue Jan 06, 2015 9:39 pm
Location: Wiesbaden, Germany

Re: Endlich PLA auf UP! Mini

Post by 7Schlaefer » Sun Jan 11, 2015 2:57 pm

Servus,
ich kann dir leider nicht auf PN antworten, scheinbar weil ich noch neu bin :)
Hotends behalte ich vorerst, will mir ein paar komplette Heads bauen als Ersatz.

Grüße Leo

MikeSai1
Posts: 1
Joined: Wed Apr 08, 2015 1:45 pm

Re: Endlich PLA auf UP! Mini

Post by MikeSai1 » Thu Apr 09, 2015 5:25 pm

Hallo

ich habe auch ein Up Mini.
deine Halterung für den Lüfter gefällt mir sehr gut .
könntest du mir bitte die stl Datei zukommen lassen, das wäre echt super

gruß Mike

Tomalinski
Posts: 11
Joined: Sat May 09, 2015 6:52 pm

Re: Endlich PLA auf UP! Mini

Post by Tomalinski » Mon May 11, 2015 9:46 pm

Hallo zusammen.

Ich bin echt verwundert über die manigfaltigen Probleme, die es scheinbar beim Druck mit PLA gibt. Ich drucke quasi von Beginn an mit PLA und habe seit geraumer Zeit nicht die geringsten Probleme mehr.
Vorher kam es immer wieder vor, das sich das raft löste oder es zu Stauungen kam. Der Anfang vom Ende der Probleme begann dann damit, dass ich mich wirklich instensiv mit der Kalibrierung der Druckfläche auseinander gesetzt habe, bis wirklich alles genau passte.

Der zweite Punkt ist, dass ich grundsätzlich auf BlueTape drucke, das ich vor dem Druck mit Spritus reinige ... da hält das Raft dann wirklich bombig.

Als letztes Tüpfelchen benutzte ich seit langer Zeit einen Filamentfilter, wie es sie zu Hauf auf bspw. Thingiverse gibt. Drinnen ist dann ein Stück normaler Spülschwamm der mit ein bisschen Balistol-Öl benetzt ist - nicht getränkt!!!
Seither habe ich kein Clogging mehr, das Raft hält und ich meine auch, dass die Oberfläche der gedruckten Teile sauberer aussieht.

PLA-Filamente mit denen ich wunderbar zurecht komme sind die von NuNus und die von Filamentworld.

Vielleicht hilft das ja weiter :)

koreandi
Posts: 39
Joined: Sun Dec 21, 2014 11:24 am

Re: Endlich PLA auf UP! Mini

Post by koreandi » Thu Jun 11, 2015 12:01 pm

Verzweiflung.....


Nachdem ich durch diverse MODs anfangs relativ problemlos PLA Drucken konnte, will mir inzwischen bald kein Druck mehr gelingen.
Hab nur noch clogging.

Wie ist eure Erfahrung inzwischen mit PLA?

Ich habe mir inzwischen eine Spule PETG gekauft. Das ist zwischen ABS und PLA einzuordnen.
Wird nicht so sprödhart wie PLA und hat trotzdem sehr wenig warping. Drucktemp 250°C.

Leider tritt ebenfalls hier clogging auf.

Ist der Printhead alleine das schwächste Glied?

Hat jemand mal inzwischen einen alternativen Kopf verbaut?

Hat sonst noch jemand Tipps zum PLA Druck?

Mein Bed ist eigentlich ganz gut ausgerichtet. Clogging tritt auch nie bei den Raft oder den ersten Schichten auf.


Würde mich über Rat und Stellungnahme freuen.


Gruß
Andreas

CFS75
Posts: 6
Joined: Mon Feb 23, 2015 6:08 pm

Re: Endlich PLA auf UP! Mini

Post by CFS75 » Thu Aug 27, 2015 2:29 pm

Hallo Zusammen,
mein Versuche mit PLA sind bis dato auch alle fehlgeschlagen.

Das kühlen per zusätzlichem Lüfter bringt ein bisschen was (kleine Bauteile sind damit machbar)
aber kleine Teile sind auch mit ABS kein Problem bezüglich warping…

So weit ich es beurteilen kann ist das Problem, dass das Material ab einer
bestimmten Temperatur nicht weiter transportiert wird.

Ich am längsten hält der Druck bei mir bei 0,35 - normal durch, bei 0,2 ( und wohlmöglich sogar fine)
in der Einstellung, geht sehr schnell das klak klak los…

Ich denke dass bei den feineren einstellungen das Filament zu lange
Zeit hat warm zu werden und dann der Transport versagt.

Lösung… bis jetz noch nichts in sicht (zumindest für mich der ein recht eingeschränktes
technisches Verständnis mitbringt)

LG Christian

koreandi
Posts: 39
Joined: Sun Dec 21, 2014 11:24 am

Re: Endlich PLA auf UP! Mini

Post by koreandi » Sat Sep 19, 2015 4:04 pm

So liebe Freunde...
nachdem ich echt verzweifelt war und kein einziger PLA Druck mehr gelang habe ich folgendes Bestellt:
http://goo.gl/Ko6Msy
Ich baue meinen Drucker um und verpasse ihm einen neuen Extruder.
Nachdem mir der mitgelieferte Motor zu schwach war, habe ich wieder den Orginalen genommen und den Feeder und das Hotend verwendet.
Ich habe den Orginal Temp-Sensor eingebaut und das ganze mal Provisorisch montiert.

Ich sehe folgende Vorteile:

- Das Hotend heizt deutlich schneller auf
- Der Feeder erlaubt auch Materialschwankungen, da Federvorspannung
- Es sind gebrauchliche Düsen mit M6 Außengewinde am Hotend
- Durch den offenen Aufbau am Feeder besser möglichkeit der Kühlung

Mein erster PLA print läuft (Ohne Soft oder Temp Mod unter PLA Setting) seit 1,5 h. Bin mal gespannt. Mit dem einen mitgelieferten Lüfter wird der Motor und Aufbau bisher nur Handwarm.

Folgende Probleme muss ich noch lösen:
- Ordentlich Aufbauen und Anschließen (will meinen Temp-Mod wieder verwenden)
- Beim erwärmen läuft relativ viel Filament aus der Düse und die ersten paar millimeter am Druck sind "leer"
- Optimale Druckparameter über die DLL finden und festlegen

Habe es momentan mit einer 0,5mm Düse aufbebaut, da ich eher größere und wenig detaillierte Drucke mache. Habe aber auch gleich 0,2 / 0,3 / 0,4 / 0,5mm Düsen mitbestellt.

Wenn ich in den kommenden Woche bissle mehr Zeit von meiner Familie bekomme werde ich mich da rein hängen und Fortschritte posten.


Gruß
Andreas

brainzilla
Posts: 141
Joined: Sat Nov 29, 2014 5:41 pm

Re: Endlich PLA auf UP! Mini

Post by brainzilla » Tue Dec 01, 2015 11:18 pm

Ich mache nur noch PLA auf dem Mini, das geht super, wenn man ein paar Sachen beachtet:
1 - Temperatur-Soft-Mod http://www.pp3dp.com/forum/viewtopic.php?f=28&t=54781
Jedes Material braucht andere Temperaturen - da der Drucker nur mit den Hersteller-Spulen optimal druckt muss man für Dritthersteller-Filament selber den Sweet-Spot finden.

2 - Zusätzliche Lüfter an den Extruder! Ich habe dafür eine Halterung für zwei 40mm Lüfter http://www.amazon.de/gp/product/B0075ASXNE gedruckt.
Die pusten von rechts und vorne auf den Motor. Die Schräge direkt am Heizelement habe ich mit Pattex und Alufolie "armiert". :twisted:
Funktioniert erschreckend gut, das ist ein 1mm starkes PLA Teil und mit 0,5mm zum Heizelement verzeiht es sich bisher nicht…

3 - Hochqualitatives Filament! Das billige Zeug mit Wellen, Dellen, Eiern und Dreck drin ist einfach Schrott. Zumindest für diesen flimschigen Extruder :D
Ich habe neuerdings Material von Filamentworld.de und das ist wirklich, wirklich gut! Deren Eigenmarke 1,7mm in Schwarz druckt wie ein Traum. Habe eben noch Weiß und Grau nachbestellt.
Man sieht auf den Produktbildern schon, wie sauber das Material aufgespult ist.
Das Schwarz drucke ich bei 198°C / 188°C / 194°C (Soft-Mod) und sonst unveränderten Einstellungen. Fast immer auf 0,35mm Layerstärke, aber dünner geht auch gut.

Damit druckt er PLA eigentlich FAST perfekt.
Irgendwie gibt es noch eine bestimmte Geschwindigkeit / Situation wo er dann spuckt - allerdings nur kurzzeitig bei der 2. Schicht Füllung vom Boden (schwer zu beschreiben, sieht man aber eh nicht)
Attachments
cooler_1.jpg
Halterung für zwei 40mm Lüfter. Montage über zwei extra gedruckte Haltenasen :-)
cooler_1.jpg (60.84 KiB) Viewed 21033 times

brainzilla
Posts: 141
Joined: Sat Nov 29, 2014 5:41 pm

Re: Endlich PLA auf UP! Mini

Post by brainzilla » Tue Dec 01, 2015 11:31 pm

koreandi wrote: Wenn ich in den kommenden Woche bissle mehr Zeit von meiner Familie bekomme werde ich mich da rein hängen und Fortschritte posten.
Gibt es da Fortschritt?
Spiele auch mit dem Gedanken mal den Extruder zu wechseln...

kustom
Posts: 13
Joined: Wed Dec 30, 2015 2:10 pm

Re: Endlich PLA auf UP! Mini

Post by kustom » Thu Jan 07, 2016 7:58 am

Ich drucke das PLA vom ESUN mit 230/225/225°C und Windsperre auf (Hebel ganz nach links drehen) auf Kreppband mit sehr guten Ergebnissen.

DerPeter
Posts: 3
Joined: Tue Dec 15, 2015 6:05 am

Re: Endlich PLA auf UP! Mini

Post by DerPeter » Sat Feb 13, 2016 7:46 am

Hallo zusammen,

lese hier schon seit einiger Zeit mit, und möchte euch meine Lösung zu PLA gerne vorstellen.

PLA geht bei meinen Mini seitdem exzellent mit einem zweiten Lüfter und dem Software-MOd. Drucke mehr als 10 Std. am Stück hat der Kleine so schon gemeistert. Mein Material ist Hauptsächlich von Esun, habe aber auch andere Hersteller hier und drucke diese ohne Probleme. Die Einstellungen sind: 210;220;220. Habe aber auch schon mit weniger Literatur Teile gedruckt. Bei diesen Einstellungen erhalte ich aber die beste Oberfläche.

Um einen zweiten-, und eventuell einen dritten Lüfter einzubauen, habe ich erst mal gemessen was der original Lüfter an Leistung so zieht. Es sind ca. 0,7 Watt. Also nicht der Rede wert. Da mir der original Lüfter eh zu laut war, habe ich mir 2 Revoltec 40 mm Lüfter besorgt. Leistungsaufnahme je 0,48 Watt. Ich greife die 12 Volt Spannungsversorgung der originalen Lüfterversorgung ab. Habe mir noch einen Microschalter als ein /Ausschalter für den zweiten Lüfter mit eingebaut. Übrigens sind die Lüfter wirklich leise. Alleine das war den Umbau schon wert.

Hier die Bilder dazu:

Image

Image

Sorry für die schlechte Qualität.

Am Schrittmotor habe ich rechts noch einen Minikühler aufgeklebt, der lag noch vom letzten Raspberry Projekt rum.
Viel wird der aber nicht bringen.

Herzliche Grüße aus Bayern
Die Zukunft war früher auch besser!
Karl Valentin {1882-1948}

dario.t
Posts: 37
Joined: Mon Dec 15, 2014 8:42 am
Location: Pforzheim / Germany

Re: Endlich PLA auf UP! Mini

Post by dario.t » Fri Feb 19, 2016 5:52 pm

Hallo Peter

Ich hatte schon 3 Anläufe gestartet den Mini für PLA nutzbar zu machen, bin aber jedes Mal gescheitert. Irgendwie scheint aber auch die Zeit nicht reif gewesen zu sein. Was bedeutet das mir die Zusammenhänge noch nicht klar waren.

Nach deinem Post habe ich wieder drangemacht und hatte ein erstes Erfolgsergebnis. Ein PLA Druck mit mehr als 1 Stunde Laufzeit ohne Clong-Clong-Clong.

Danke für den Tipp mit den Lüftern, der Mini ist jetzt um einiges leiser.

Mein Setup entspricht jenem das du gepostet hast. Jetzt weiß ich auch welche Fehler ich bei den anderen Versuchen machte, einzeln oder in Kombination.

Das andere nicht die selben Niederschläge ereilt hier die Liste:
- zweiter Lüfter am Stepper Motor
-> PLA hat funktioniert, aber ABS eben nicht
-> Setup verworfen
- Mini geschlossen gehalten
-> Ergebnis bei PLA immer M...
- mit Raft drucken
-> Raft war so fest am Objekt das ich Zerstörungen in Kauf nehmen musste

Hier also mein Rezept:
- Drucken auf Glasplatte mit Haarspray als Haftgrund
- 2ter Lüfter am Stepper Motor MIT Schalter (daran denken: Bei ABS abschalten!)
- Gehäuse offen lassen

Eventuell hilft es jemanden weiter.

Aus jeden Fall:

Danke Peter für die Inspiration und deinen ausführlichen Post.

Grüße aus BW

Dario

P.S. By the way koreandi hat sein Bowden Porjekt hier gepostet:

https://www.up3d.com/dami/viewtopic.php?f=28&t=55215

DerPeter
Posts: 3
Joined: Tue Dec 15, 2015 6:05 am

Re: Endlich PLA auf UP! Mini

Post by DerPeter » Sat Feb 20, 2016 12:15 pm

Hallo Gemeinde,

@Dario, danke für das Feedback. Alles offen lassen am Drucker hatte ich doch glatt vergessen zu erwähnen. Sorry.

Ich bin ganz begeistert, was der Kleine UP! nun zu Stande bringt.

Hier habe ich für meine Z-Scale-Kofferanlage einen kleinen LKW (Opel Blitz BJ 1954) gedruckt.
Man beachte, die Räder drehen frei. Der LKW wird Bestandteil eines von mir zur Zeit geplanten, und z.Teil bereits schon gedruckten Car-Systems.
Image
Das sieht hier grober aus, als es in Wirklichkeit ist. Liegt an der fehlenden Ausleuchtung.

Das System arbeitet mit einer Kette als Magnet-Transport-System.
Wenn die Gemeinde hier näheres Interesse hat, ich dokumentiere gerne mit, falls gewollt.

Viele Grüße
Die Zukunft war früher auch besser!
Karl Valentin {1882-1948}

Kai
Posts: 26
Joined: Sat Aug 08, 2015 6:07 pm

Re: Endlich PLA auf UP! Mini

Post by Kai » Wed Feb 24, 2016 6:18 pm

Bisher habe ich immer ABS gedruckt. Jedesmal wenn ich PLA probieren wollte Cong-Clong-Clong... :(
Dann habe ich mir einen zusätzlichen Lüfter gebaut, Gehäuse offen gelassen, grosses Gebläse davor ... Cong-Clong-Clong :(

Nach viel Recherche zu diesem Problem bin ich auf folgendes gestossen: es ist nicht der Extruder, dessen Wärme zu dem Problem führt, sondern der Heizungskanal ist aus Stahl gefertigt. Sobald das PLA jetzt in die Heizkammer gedrückt und erwärmt wird, fängt es an andere Wandung zu kleben... irgendwann schafft das der Extruder nicht mehr und das Extruderzahnrad dreht durch... Abhilfe wäre hier ein anderes Honend mit PTFE Einlage.

Nun, ich habe eine andere Lösung gefunden: Es gibt Filament-Dust-Filter (Thingiverse), die mit einem Schaumstoff (Stück Haushaltsschwamm) gefüllt werden. Hier gebe ich auf dem Schaumstoff einen Tropfen Rapsöl. Damit wird das PLA Filament leicht benetzt und es klemmt nicht mehr im Heizungskanal :) Sobald es mal wieder Clong macht, gebe ich wieder einen Tropfen auf den Filter und es geht ohne Probleme weiter. :) :) :)

Fazit: keine Umbauten oder Zusatzlüfter notwendig, einfach etwas Rapsöl und gut ist! Das läuft bei mir jetzt schon seit Wochen gut so.

brainzilla
Posts: 141
Joined: Sat Nov 29, 2014 5:41 pm

Re: Endlich PLA auf UP! Mini

Post by brainzilla » Wed Mar 09, 2016 12:09 pm

Das mit dem Öl ist wirklich ein SUPER Tipp!
Danke!
Es verschiebt diesen grenzbereich in dem es "so grade nicht" klapp wunderbar, pro Druck vielleicht noch 1x KLACK! oder so…

Alex
Posts: 2
Joined: Thu Mar 10, 2016 4:53 pm

Re: Endlich PLA auf UP! Mini

Post by Alex » Thu Mar 10, 2016 5:37 pm

Servus, also ich hatte auch am Anfang das Problem mit dem komischen Geräusch beim drucken und einsprechenden Druckergebnissen gehabt.Aber seitdem ich den Filament-Dust-Filter (Thingiverse) verwende lässt sich der PLA super verarbeiten,mein Setup ist 210/190/188 C , auf Blue tape ohne zusätzlichen Lüfter. :D

peterfrosta
Posts: 1
Joined: Tue May 24, 2016 4:45 pm

Re: Endlich PLA auf UP! Mini

Post by peterfrosta » Tue May 24, 2016 4:48 pm

[quote="koreandi"]Hallo ihr Lieben,


Weiter habe ich den standard Lüfter anders herum eingebaut und die Windklappe geöffnet um die Kühlwirkung zu erhöhen.
Dann habe ich noch Zusätzliche Kühlrippen auf den Steppermotor gesetzt und darüber einen zweiten 40mm Lüfer. Habe mir dazu eine aufsteckbare Halterung gebastelt die die warme Luft nach oben abbläst. Die Vorrichtung rastet direkt auf dem gelben Frame ein. Dort sind zwei Vertiefungen und auf meinem Teil habe ich zwei Nasen rein gesetzt.
IMG_4895.JPG
Kann dir leider auch nicht schreiben. Ich hätte gerne die STL Datei ^^

gruß
peter

Post Reply