ABS-Filament: Up! vs Orbi-Tech & Aceton

UP User Group in Germany
Post Reply
Peter
Posts: 16
Joined: Fri Dec 05, 2014 9:31 am

ABS-Filament: Up! vs Orbi-Tech & Aceton

Post by Peter » Mon Dec 29, 2014 10:59 pm

Hallo,

ich habe heute an einem kleinen Objekt (Ring) das weiße Up!-Filament und das schwarze Orbitech-ABS getestet.
Das Orbi-Tech hat eine etwas höhere Verarbeitungstemperatur als übliches ABS und eine Empfehlung auch für Up!-Drucker. Es hat problemlos funktioniert.
Das Up!-ABS hat eine mattere, homogener wirkende Oberfläche. Beim Orbi-Tech sind die Layer gut zu erkennen. Hier wäre ein Vergleich mit schwarzem Up!-ABS interessant.

Dann ein Aceton-Dampfbad mittels Reiskocher und flexiblem Einsatz (plus Drahtaufhängung) vom China-Shop.
Es fällt auf, dass auch die Fill-Struktur etwas aufquillt. Ein Zwischenschliff wäre vielleicht nicht schlecht gewesen. Auch mit der Dauer des Dampfbades muss ich noch experimentieren...
Attachments
Ringe-1.jpg
Ringe-1.jpg (20.81 KiB) Viewed 6503 times
Aceton.jpg
Aceton.jpg (98.3 KiB) Viewed 6503 times
Ringe-2.jpg
Ringe-2.jpg (29.41 KiB) Viewed 6503 times

andif62
Posts: 56
Joined: Sat Dec 20, 2014 3:26 pm
Location: Germany

Re: ABS-Filament: Up! vs Orbi-Tech & Aceton

Post by andif62 » Tue Dec 30, 2014 10:03 am

Interessanter Ansatz! Allerdings würde ich in meiner Wohnung nicht mit Aceton hantieren.
Das Zeug ist zum einen leicht entzündlich - auch bei niedrigen Temperaturen - und in die Lunge sollte man es auch nicht bekommen ;)
Eine andere Möglichkeit, die Oberflächen glatter zu bekommen, wäre Acryllack.
Mit was für einem up! Drucker hast du denn gedruckt?

Peter
Posts: 16
Joined: Fri Dec 05, 2014 9:31 am

Re: ABS-Filament: Up! vs Orbi-Tech & Aceton

Post by Peter » Tue Dec 30, 2014 11:03 am

Mein Drucker ist ein Mini. Gedruckt mit 0,2 mm Auflösung.
Den Reiskocher stelle ich zum Bedampfen ins offene Badezimmerfenster, für Abluft ist gesorgt. Das Aceton wird nur erhitzt bis sich Gas bildet, nicht gekocht. Sicher, gesund ist Aceton nicht, aber Panik ist da übertrieben. Wenn ich allein daran denke, wie wir damals während meiner Tischlerlehre mit dem Zeug umgegangen sind ;-). Auch Nagellack-Entferner ist meist Aceton-basiert. Zum Bedampfen genügen ein paar Spritzer.
Hierher habe ich den Tipp: http://solidoodletips.wordpress.com/201 ... -finisher/
Hast Du Acrylfarbe direkt auf ABS probiert? Meines Wissens wird ein Haftgrund benötigt. Ich habe mal von jemandem gelesen, dass er zum Bemalen kleiner Figuren Nagellack benutzt...

andif62
Posts: 56
Joined: Sat Dec 20, 2014 3:26 pm
Location: Germany

Re: ABS-Filament: Up! vs Orbi-Tech & Aceton

Post by andif62 » Wed Dec 31, 2014 6:21 am

Bis jetzt habe ich die ausgedruckten Teile nicht lackiert. Hatte das auch nur als Tipp gelesen.
Sobald mein neuer Thermoschalter da ist, wird der erst mal eingebaut.
Die serienmässige Temperatur für das Druckbett ist für ABS viel zu niedrig.

dario.t
Posts: 37
Joined: Mon Dec 15, 2014 8:42 am
Location: Pforzheim / Germany

Re: ABS-Filament: Up! vs Orbi-Tech & Aceton

Post by dario.t » Thu Jan 01, 2015 1:44 pm

Zum Thema Bemalen:

Acryl Farbe (Wasserlöslich):
- für meine Ansprüche perfekt

KFZ Rep Lack (Lösungsmittel haltig)
- tut auch, hab aber noch nicht so viel lackiert.

Hier meine Ergebnisse:
- der Kerbal ist mit Acryl bemalt
- Bender mit Silber-Autolack und Acryl
- X-Wing Auto ist unlackiert
Attachments
img_1004.jpg
Ergebnisse 1
img_1004.jpg (93.5 KiB) Viewed 6443 times

Post Reply