PLA Druck

UP User Group in Germany
Post Reply
eimaxda
Posts: 5
Joined: Sat Dec 06, 2014 7:20 pm

PLA Druck

Post by eimaxda » Sat Dec 27, 2014 3:33 pm

Hallo zusammen, habe mit dem Up Mini jetzt schon diverse ABS Drucke in guter Qualität hinbekommen, allerdings funktioniert der PLA Druck nicht. Der Drucker extrudiert das PLA super, aber sobald ich den Druck starte kommt kein Material und aus dem Druckkopf ist ein Knacken zu hören. Habe den Druckkopf bereits auseinander genommen, gereinigt und wieder zusammen gesetzt, keine Veränderung. Habe dann mal probiert das PLA mit ABS Einstellung (Temperatur) zu drucken, hier habe ich es dann geschafft zumindest das Raft zu drucken, dann war auch Schluss. Hat jemand Erfahrung oder eine Idee? Danke & Gruß eimaxda

stormychel
Posts: 241
Joined: Thu Sep 11, 2014 5:13 am
Location: Belgium
Contact:

Re: PLA Druck

Post by stormychel » Fri Jan 02, 2015 11:49 pm

Hi,

to be able to print PLA, you will probably need a temp mod, because the PLA this printer was designed for, prints at 10-20° higher than aftermarket PLA. You will also need to cool the extruder head, by adding extra fans to it http://www.thingiverse.com/thing:492030 or adding some form of compressed air cooling. However, aftermarket PLA is still problematic, and only a handful of brands work, and from those brands that work, even not all colors will work. I had the most success with 'Dutch PLA'. If you are printing in PLA for a specific reason, your best shot it the stock PP3DP PLA. If this reason is better smell and no toxic fumes, then you could also print in HIPS. It is much closer to ABS in terms of extruding temperature, and it prints on the ABS setting of the UP!. You will still need to lower the temperature, around -40 degrees works really well. Please tell me the exact reason why you want to use PLA instead of ABS, and I will try to help you in making a better material choice.

Hope this helps!

/

Hallo,

in der Lage sein PLA drucken zu können, müssen Sie wahrscheinlich eine temporäre mod, weil die PLA Dieser Drucker druckt mit 10 bis 20 ° höher als Aftermarket-PLA entworfen. Sie müssen auch die Extruderkopf zu kühlen, durch Hinzufügen weiterer Fans, sie http://www.thingiverse.com/thing:492030 oder das Hinzufügen von irgendeiner Form von Druckluftkühlung. Allerdings ist Aftermarket PLA immer noch problematisch, und nur eine Handvoll Marken zu arbeiten, und von diesen Marken, die arbeiten, auch nicht alle Farben funktionieren wird. Ich hatte den größten Erfolg mit "Dutch PLA. Wenn Sie in PLA drucken aus einem bestimmten Grund, dein Bestes es die Aktie PP3DP PLA. Wenn aus diesem Grund ist es besser riechen und keine giftigen Dämpfe, dann könnte man auch in HIPS drucken. Es ist viel näher an ABS in Bezug auf Extrudieren Temperatur und es auf der ABS-Einstellung des UP druckt !. Sie müssen noch um die Temperatur zu senken, um -40 Grad funktioniert wirklich gut. Bitte sagen Sie mir, den genauen Grund, warum Sie PLA statt ABS verwenden wollen, und ich werde versuchen, Ihnen bei der eine bessere Materialauswahl helfen.

Hoffe, das hilft!
@stormychel

eimaxda
Posts: 5
Joined: Sat Dec 06, 2014 7:20 pm

Re: PLA Druck

Post by eimaxda » Sat Jan 24, 2015 8:51 pm

Hallo zusammen,

so es ist vollbracht der PLA Druck funktioniert. :D Ich möchte hier dem stormychel und den Leuten von 3dkprint danken. Der stormychel gab den Tipp mit einem zusätzlichen Lüfter, die Leute von 3dkprint liefert die Erklärung. Auf der Suche nach einem geeigneten PLA-Filament habe ich diverse Händler und Hersteller angeschrieben und von dem Problem mit dem PLA-Druck berichtet. Leider meldete sich kaum eine der angeschrieben Firmen und wenn dann mit der Info wir können Ihnen nicht helfen. Bei 3dkprint war es etwas anders, die gaben mir auch die Info das sie für meinen Drucker kein druckbares PLA im Angebot hätten, sie liefert aber die Erklärung warum es nicht funktioniert. Der UP! mini wird am Filamentvorschub einfach zu heiß das heißt, dass PLA erweicht bereits zu stark, bevor es in den Hotendbereich gefördert wird. Das erklärt auch warum mein Filamentvorschub und Düse nach den PLA Druckversuchen immer total verdreckt und verklebt war. So nach der Info von 3dkprint habe ich mich wieder an den Tipp von stromychel erinnert, er hat mir auch einen Link geschickt mit einer Konstruktion für eine Lüfterhalterung, die war mir aber zu kompliziert. Habe mir mein eigenes Konstrukt aus ABS gedruckt.
Lüfterhalterung.PNG
Lüfterhalterung.PNG (42.63 KiB) Viewed 13085 times
Des Weiteren habe ich mir einen zweiten Lüfter besorgt und diesen an die Stelle des Originalen gesetzt, er hat zwar weniger Leistung tut aber beim ABS Betrieb seinen Dienst. Habe den originalen Lüfter dann mit Power Kleber von Pattex auf meine gedruckte Lüfterhalterung geklebt. Die Halterung samt Lüfter habe ich dann wiederumg so auf den Druckkopf geklebt, dass der Lüfter mit einem Maximum an Luft den Filamentvorschub kühlt, wollte den Lüfter nicht direkt auf den Druckkopf kleben. Oben auf dem Druckkopf auf der Platine ist direkt neben dem Steckplatz für die LED Beleuchtung noch ein zweiter Steckplatz, dort liegt bei mir im Betrieb auch eine Spannung an, also den zweiten Lüfter angeschlossen und siehe da er läuft.
Druckkopf_1.jpg
Druckkopf_1.jpg (44.09 KiB) Viewed 13085 times
Druckkopf_2.jpg
Druckkopf_2.jpg (38.77 KiB) Viewed 13085 times
Habe jetzt auch schon verschiedene kleinere Objekt mit PLA gedruckt, das längste hat 39 min gedauert, alles Super. Nur sollte man PLA nicht direkt auf die Cellboards drucken, man bekommt das PLA schlecht runter. Auf Bluetap gedruckt kann man den PLA ausdruckt recht gut ablösen.

So nach dem das mit dem PLA nun funktioniert, vor allem riecht es nicht mehr so nach Kunststoff beim Drucken, werde ich mich an die nächsten Materialien herantasten. Habe da noch Muster von einem Rubber und einem Filaflex Material.

Gruß eimaxda

Tobias79
Posts: 9
Joined: Mon Dec 15, 2014 9:36 am

Re: PLA Druck

Post by Tobias79 » Wed Feb 11, 2015 6:33 pm

Also ich wollte 3 verschiedenfarbige "Medaillen" ausdrucken. Ich verwende PLA von FormFutura und zwar die Serien Gold und Bronze ecoPLA und Silber EasyFill.
Silber hat gleich beim ersten Druck funktioniert. Nur bei Gold und Bronze bekomme immer nur bis zum letzten Drittel (Schrift etc.) dann fängt er an das Filament nicht mehr
einzuziehen. Ich hab auch 2 Lüfter zusätzlich installiert eine etwas "luftigere" Extruderaufhängung in ABS ausgedruckt. Leider immer das gleich Problem....
Ich gebe langsam hier auf. Laut Herstellerseite sind die Technischen Daten gleich von ecoPLA und EasyFill.

Hab ich einfach nur Pech gehabt? Sollte ich auch Gold und Bronze der EasyFill Serie verwenden? Oder gleich einen anderen Hersteller?

Gruß
Tobias

brainzilla
Posts: 141
Joined: Sat Nov 29, 2014 5:41 pm

Re: PLA Druck

Post by brainzilla » Wed Feb 11, 2015 10:38 pm

Wie anderswo beschrieben habe ich auch letzte Woche mit Dritthersteller-PLA angefangen.
Transparent und Lila, beide von NoDNA.de aus der selben "Serie", nur eben unterschiedliche Farben.

Das transparente Filament scheint dabei SEHR unterschiedlich zum Lila zu sein, die Schichten lösen sich teilweise wieder ab und schnell kommt auch das Knacken und nix geht mehr.

Das Lila druckt anfangs auch gut, sobald dann aber die Details kommen ist Essig.
So konnte ich einen 10cm Rollenhalter in einem durchdrucken - volle Pulle 0,35mm und immer druff, quasi null Details.
Bombenfest, perfekte Lagen, wunderhübsch geworden.
Und auch NULL Warping.

Kram mit Details, wo der Vorschub oft stoppt, ist dagegen horror.

Wenn man die ganze Zeit daneben sitzt, kann man beim 1. oder 2. Knacken schnell PAUSE PRINT klicken, das Filament auswerfen und neu extrudieren, dann fehlt zwar ein Bischen was, aber mit etwas Glück bekommt man so mit 2 - 3 Stopps den Druck noch fertig.

Tempmod hab e ich übrigens noch keinen, die Rafts sind entsprechend eklig zu entfernen.
Dafür klebt PLA aber so gut, dass ich jetzt Alles ohne Raft drucken kann.
Das hilft aber natürlich auch nicht bei Füllungen in Kanälen oder auf Ebenen die nachher raus müssen…

Am Wochenende bekomme ich hoffentlich meinen neuen Filament-Guide aus Alu.
Habe ich bei einem Bekannten bestellt der als Schlosser arbeitet.
Mit Luftkanälen und Abzugsloch, ansonsten passgenau wie das Original.
Mit etwas Glück funktioniert das dann endlich anständig…

koreandi
Posts: 39
Joined: Sun Dec 21, 2014 11:24 am

Re: PLA Druck

Post by koreandi » Thu Feb 12, 2015 10:28 am

Hallo zusammen,


nachdem ich auch durch MODs endlich PLA drucken kann (schon 2+ Stunden Drucke getestet)
IMG_4975.JPG
Lautsprecher Gehäuse mit 90mm x 90mm x 100mm für Bose Chassis
IMG_4975.JPG (140.68 KiB) Viewed 12947 times
will ich hier die links aus diesem Forum unter Look! My Mod teilen.

Spulenhalter
http://www.pp3dp.com/forum/viewtopic.php?f=28&t=54766

Extruder Temp mod
http://www.pp3dp.com/forum/viewtopic.php?f=28&t=54768

Heatbed mod
http://www.pp3dp.com/forum/viewtopic.php?f=28&t=54769

Extruder Stepper mod
http://www.pp3dp.com/forum/viewtopic.php?f=28&t=54767


Kann bei interesse auch die 3d Files anbieten (stl oder slprt, ect...)

Gruß
Andreas

Tobias79
Posts: 9
Joined: Mon Dec 15, 2014 9:36 am

Re: PLA Druck

Post by Tobias79 » Thu Feb 12, 2015 11:00 am

Ja.. hier! (Falls Du meine PM übersehen hast) Gerne STL.

Gruß
Tobias

Tomalinski
Posts: 11
Joined: Sat May 09, 2015 6:52 pm

Re: PLA Druck

Post by Tomalinski » Mon May 11, 2015 9:57 pm

Hallo zusammen,

vielleicht habe ich ja einfach nur Glück mit meinem Drucker, aber die ganzen Probleme und Maßnahmen kann ich nur schwer nachvollziehen, da ich quasi von Beginn an und ausschließlich mit PLA drucke und seit geraumer Zeit nicht die geringsten Probleme mehr damit habe.

Zugegeben es kam es immer wieder mal vor, dass sich das Raft löste oder es zu Stauungen kam. Der Anfang vom Ende der Probleme begann dann damit, dass ich mich wirklich instensiv mit der Kalibrierung der Druckfläche auseinander gesetzt habe, bis wirklich alles genau passte.

Der zweite Punkt ist, dass ich grundsätzlich auf BlueTape drucke, das ich vor dem Druck mit Spritus reinige ... da hält das Raft dann wirklich bombig. Bei mir hält so eine Lage Tape dann auch mehrere Drucke durch, es kommt halt zwischendurch immer wieder Spiritus zum Einsatz.

Als letztes Tüpfelchen benutzte ich seit langem einen Filamentfilter, wie es sie zu Hauf auf bspw. Thingiverse gibt. Drinnen ist dann ein Stück normaler Spülschwamm der mit ein bisschen Balistol-Öl benetzt ist - nicht getränkt!!! Der Schwamm wird bei jedem Materialwechsel einfach neu mit Öl benetzt und ab und an (wenn er zu dreckig ist) ausgetauscht. Seither habe ich kein Clogging mehr, das Raft hält und ich meine auch, dass die Oberfläche der gedruckten Teile sauberer aussieht.

PLA-Filamente mit denen ich wunderbar zurecht komme sind die von NuNus und die von Filamentworld.

Vielleicht hilft das ja weiter :)

Amend
Posts: 4
Joined: Thu Jun 23, 2016 5:16 am

Re: PLA Druck

Post by Amend » Thu Jun 23, 2016 5:19 am

Hallo,
ich hatte bisher auch keine Probleme mit PLA und meinem Up! mini. Aber auch, dass PLA so fest am Cellboard kleben soll, trifft bei mir nicht zu. Ein leichter Druck gegen das Model und schon ist es ab. Das Raft vom Modell zu lösen ist da teilweise schon schwieriger.

ABS hat bei mir stärker am Cellboard geklebt

P.I.Joe
Posts: 3
Joined: Thu Jan 07, 2016 1:32 pm
Contact:

Re: PLA Druck

Post by P.I.Joe » Fri Jun 24, 2016 11:14 am

Moin!

Möche auch mal meine Erfahrungen zum Druck von PLA einbringen.

Ich nutze den 3-Lüfter Mod https://www.thingiverse.com/thing:492030 und diesen Filament-Guide mit Schwamm http://www.thingiverse.com/thing:39281

Ich drucke mit Filamentworld PLA oin unterschiedlichsten Farben. Meine Temperatur Einstellungen dafür sind L1=210, L2=205,L3=205.Alles andere lasse ich so. Auf den Schwamm kommt gelegentlich etwas Balistol-Öl. Der Deckel des Druckers muss ab, ansonsten bringen die Lüfter nichts. Bei mir sind beide Lüfter so, dass die Luft warme Luft abgezogen wird. Layerhöhen unter 0.2 mm sind damit auch drin. Habe für jedes Filament eigene Config Dateien.

Mittlerweile habe ich auch GreenTec PLA und PETG verdruckt, das ging mit nochmal anderen Temperatur Einstellungen vor allem mit dem GreenTec Material richtig gut.
Besucht meine Shop https://kolbers.de für Orange Pi und Zubehör. AB Februar auch Filament von pp3dp im Angebot.
http://forum-orangepi.de - Die deutsche Orange Pi Community

Post Reply